Dharamshala_TseChokling_IMG_1375Erleben und unterstützen Sie Tibets Kultur im tibetischen Exil in Dharamsala, Nordindien!

Das original Tse Chokling Kloster wurde im 18. Jahrhundert in einem tibetischen Dorf in der Nähe von Lhasa von Ven. Yongzin Yeshi Gyaltsen, dem Tutor des 8. Dalai Lama gebaut. Nach der verheerenden chinesischen Invasion von 1959, während der an die 6000 Klöster in Tibet zerstört wurden, gelang nur wenigen Mönchen die Flucht. Einer von Ihnen (Lama Tashi) kam nach einem längeren Aufenthalt im Nepal in den 70ziger Jahren ins Tibetische Exil nach Dharamsala in Nordindien. Er und Pema Lama Thupten, sowie drei junge Mönche fassten den Plan ein neues Tse Chokling Kloster in Dharamsala zu errichten und die Tradition fortzuführen. 1984 war der perfekte Platz gefunden: ein friedliches bewaldetes Grundstück etwas unterhalb von Dharamsala. Im Jahre 1987 konnte das neue Kloster von Tenzin Gyatso, dem 14. Dalai Lama feierlich eröffnet und eingeweiht werden.
Heute bietet das Kloster ca. 50 tibetischen Mönchen ein geschütztes Zuhause mit Verpflegung und Unterricht. Die Mönche erhalten eine umfassende Ausbildung in buddhistischer Philosophie, Englisch, Geschichte, Geographie, Tibetischer Kultur,etc. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Erschaffung von Butter Skulpturen und Sand Mandalas.

Bildergalerie

Gastaufnahme und spirituelles Angebot

Das Kloster bietet interessierten Gästen die Möglichkeit in den Gästezimmern des Klosters zu übernachten und die friedliche und spirituelle Atmosphäre des Klosters zu erleben. Die Zimmer sind sehr schön und komfortabel eingerichtet und haben einen kleinen Balkon mit phantastischem Ausblick auf die umliegenden bewaldeten Berge. Die Verpflegung im Kloster ist vegetarisch. Die Gäste sind eingeladen morgens die Gebetszeit der Mönche in der Meditationshalle mitzuerleben. Der Rest des Tages steht zur freien Gestaltung.

Den Ortskern Dharamsalas erreicht man über einen ca. 10 minütigen Anstieg treppauf. Im Ort gibt es viele kleine Shops mit spiritueller Kunst, Cafés und Restaurants. Auch gibt es die Möglichkeit sich mit tibetischer Astrologie zu beschäftigen. Ein Muss während des Aufenthalts ist natürlich der Besuch des Dalai Lama Klosters. Mit etwas Glück ist der Dalai Lama gerade in der Stadt und man kann eine öffentliche Zeremonie oder einen Vortrag besuchen.

Reiseablauf: Delhi/Agra & individuelles Retreat im Dharamsala Kloster
(15 Tage / 14 Übernachtungen)
Tag 1: Abflug ab Ihrem bevorzugten Flughafen (weltweit möglich)
Tag 2: Ankunft in Delhi, Begrüßung am Flughafen und transfer zum Hotel,  Übernachtung Delhi
Tag 3:  Sightseeing Old Delhi / New Delhi, Übernachtung Delhi
Tag 4: Fahrt nach Agra, Sightseeing Agra Fort und Taj Mahal, Übernachtung Delhi
Tag 5: Abholung am Hotel und transfer zum Flughafen, Flug nach Dharamsala, transfer zum Tse Chokling Kloster, Übernachtung Tse Chokling Kloster
Tag 5 – Tag 14: individuelles Retreat im Tse Chokling Kloster
Tag 6: geführte Tour durch Dharamsala mit Besuch Tsuglagkhang Complex, Namgyal Monastery, Tibetan Museum, Tibetan Parliament, Tibetan Library, Tibetan Astrological Institute, Norbulingka Institute, Übernachtung Tse Chokling Kloster
Tag 14: Abholung am Kloster und transfer zum Flughafen, Flug zurück nach Delhi, Übernachtung Delhi
Tag 15: transfer zum Flughafen

> individuelle Organisation ab 1 Person zum Wunschtermin, Verlängerung im Kloster möglich

Preise & Infos 2017:

Reiseart Reisedauer Reisepreis
Individuelles Retreat nach Wunsch, Anreise täglich 2 Wochen ab 1520,- Euro zzgl. Flug

>zzgl. Flug zum tagesaktuellen Flugpreis, Organisation ab 1 Person

Leistungen im Preis enthalten:

  • Informationen zur Vorbereitung Ihrer Reise
  • Begrüßung am Flughafen
  • individueller Flughafentransfer, alle weiteren transfers
  • bei Anreise Übernachtung in Delhi und geführtes Sightseeing Delhi & Agra (Taj Mahal)
  • Inlandsflug Dehli- Dharamsala und zurück
  • Unterbringung im Kloster im Einzel-oder Doppelzimmer
  • Halbpension (vegetarisch)
  • englischsprachige Betreuung vor Ort mit telefonischer Erreichbarkeit, Hilfestellung falls nötig

REISEHINWEISE

beste Reisezeit: September – Mai

Einreisebestimmungen: Für die Einreise benötigt man einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass und ein Visum. Inhaber deutscher Reisepässe können seit November 2014 unter bestimmten Voraussetzungen ein elektronisches Touristenvisum (e-Tourist Visa – e-TV) erhalten. Das e-TV muss bis spätestens 4 Tage vor dem geplanten Einreisedatum beantragt werden und berechtigt zur einmaligen Einreise für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen. Auf der Homepage https://indianvisaonline.gov.in/ sind die Voraussetzungen für ein elektronisches Touristenvisum aufgeführt. Dort kann das e-TV beantragt werden. In Einzelfällen soll es bei der Online-Bezahlung der e-TV zu Schwierigkeiten gekommen sein. Es wird deshalb empfohlen, sicherzustellen, dass die Zahlung tatsächlich erfolgt ist. Reisende sind verpflichtet einen Ausdruck des e-TV mit sich zu führen.

Das e-TVwurde zusätzlich zu allen bereits bestehenden Visumskategorien eingeführt. Alle anderen Visa sind wie bisher bei der zuständigen indischen Auslandsvertretung zu beantragen, Antragstellungen an der Grenze oder am Flughafen sind nicht möglich.

Ihr Visum für Indien können Sie hier bequem online beantragen

Impfbestimmungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Der Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Polio sollte überprüft werden. Ein Impfschutz gegen die infektiöse Gelbsucht (Hepatitis A) wird auch Kurzreisenden empfohlen. Reisende, die sich länger in Nepal aufhalten, sollten sich auch gegen Typhus impfen lassen. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt und lassen sich beraten. Wichtig ist der Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung mit Rücktransport.