Montserrat_St.MiguelDas Kloster „Santa Maria de Montserrat“ liegt in über 700 Meter Höhe wie ein Adlerhorst eingebettet in bizarr zerklüfteten Bergen.
Das weitläufige Klostergelände lässt sich bequem über eine schöne Serpentinenstraße mit dem eigenen PKW erreichen, kostenpflichtige Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung. Weitere Anfahrtsmöglichkeiten bestehen ab Monistrol de Montserrat. Dort können Sie in eine Standseilbahn und die AERI Kabinenseilbahn umsteigen, welche sie auf beeindruckende Art und Weise zum Kloster bringt. Den Ort Monistrol, der ca. 700 m unterhalb des Klosters liegt, erreichen sie ab Barcelona mit der Bahn. Doch egal wie Sie diesen spektakulären Ort anfahren, eine atemberaubende Kulisse erwartet sie! Helle „Felsenfinger“ umzingeln das Kloster förmlich, lassen aber dennoch Raum für einen der schönsten Ausblicke auf die wunderschöne Region Katalonien, die mit aller Macht von Spanien unabhängig werden will.

Das Kloster bietet noch heute 80 Benediktinermönchen eine Heimat, ist aber mittlerweile so viel mehr als „nur“ ein Kloster. Es ist in den letzten Jahren zu einer Wallfahrtsstätte expandiert und kann zu gewissen Zeiten (Ferien, Feiertage) schon recht gut besucht sein. Dennoch bietet dieses weitläufige Gelände immer Rückzugsmöglichkeiten und Orte der Stille. Zum Beispiel auf den zahlreichen Wander-und Spazierwegen in unmittelbarer Nähe des Klosters. Es bietet außerdem einen Rahmen für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, sowohl musikalisch als auch künstlerisch:
Man findet ein Museum mit archäologischen Fundstücken aus dem Heiligen Land, Kunstwerke von Picasso, Monet, El Greco und Salvador Dali und nicht zuletzt eine Bücherei mit über 200.000 alten Bänden!
Hier kommen also sowohl kulturell, als auch spirituell Interessierte auf ihre Kosten – von der beeindruckenden Natur ganz zu schweigen!

Übernachtungspreise 2017 – Preise pro Zimmer:

Nebensaison
02.Jan – 07. April
01. Nov – 21. Dez
Hochsaison
08.April – 31. Okt
22. -31. Dez
Einzelzimmer inkl. Frühstück 48,-€ 65,-€
Doppelzimmer inkl. Frühstück 83,-€ 112,-€
Einzelzimmer inkl. Halbpension 71,- € 89,-€
Doppelzimmer inkl. Halbpension 125,-€ 157,-€
Einzelzimmer inkl. Vollpension 86,-€ 105,-€
Doppelzimmer inkl. Vollpension 158,-€ 190,-€

Geschichte Montserrat
Ein Blick zurück in die Geschichte verrät, warum Montserrat für Kirche und Katalanen ein so wichtiger Ort ist:
Als Vorläufer des heutigen Klosters wurde hier im Jahre 888 die Einsiedelei „Santa Maria“ gegründet.
Ab dem 11. Jahrhundert wurde der Ort mehr und mehr zum Anziehungspunkt für Pilger, die der Mariendarstellung „Unsere liebe Frau von Montserrat“ (der Schutzheiligen Kataloniens) huldigten.
Zahlreiche berühmte Persönlichkeiten waren im Laufe der Jahrhunderte unter den Pilgern: Papst Benedigt XIII., Christoph Kolumbus, Spaniens Nationaldichter Cervantes, Wissenschafts-Superstar Humboldt, König Fernando und seine Isabella sowie „Sonnenkönig“ Ludwig XIV.
Ab dem 17. Jahrhundert verstärkte sich der kulturelle Charakter des Klosters noch einmal: Die Abtei, die einen der ältesten Knabenchöre Europas unterhält  (erstmals erwähnt 1307!), betrieb von nun an außerdem eine Musikschule, die einige bedeutende Komponisten hervorbrachte.
Ab 1808 ging mit dem Einmarsch der französischen Besatzungstruppen unter Napoleon die Zerstörung und der Verfall der Klosteranlagen einher, und erst 1844 lebte das Mönchstum in Montserrat wieder auf.
Während des Spanischen Bürgerkrieges 1936-1939 wurden zahlreiche Christen ihres Glaubens wegen ermordet und in Montserrat kam das Klosterleben erneut zum Erliegen. Aber die Regierung von Katalonien bewahrte Montserrat immerhin davor, wie so viele andere Kirchenbauten in Spanien zerstört zu werden.
Bis heute gilt Montserrat als Hort der katalanischen Kultur, weil hier wegen der päpstlichen Sonderrechte einer der wenigen Orte bestand, wo die in Franco-Spanien verbotene katalanische Sprache gesprochen werden konnte. 20 Mönche bezahlten diesen zaghaften Widerstand allerdings mit ihrem Leben.
Heute ist sie wieder zu dem Pilger-Magneten geworden, der sie bereits vor 1.000 Jahren war.

REISEHINWEISE

beste Reisezeit: ganzjähriges Reiseziel (Heizung in den Zimmern vorhanden)
Einreisebestimmungen: Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Personalausweis  oder Reisepass.
Impfbestimmungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Bitte denken Sie an Ihre europäische Krankenversicherungskarte (erhältlich bei ihrer dt. Krankenkasse). Wir empfehlen den Abschluss einer zusätzlichen Auslandsreise-Krankenversicherung.