Gruppenreisen

Auf den Spuren der Sufis in Usbekistan

Auf den Spuren der Sufis in Usbekistan

Diese einzigartige Meditationsreise nach Usbekistan führt sie zu den mystischen Orten der alten Seidenstrasse. Auf diesen Wegen wurden damals nicht nur Waren sondern auch geistige Inhalte befördert und ausgetauscht. Die sagenumwobenen Städte Buchara und Samarkand waren Schmelztiegel für Ethnien, Philosophien und Religionen.

Kamelreiten in der Sahara, Marokko

Kamelreiten in der Sahara, Marokko

Die Wüste als Ort der grenzenlosen Weite und geheimnisvollen Faszination hat seit jeher eine spirituelle Bedeutung. Der Rückzug in die Wüste hat eine heilende und wandelnde Kraft. Lassen Sie sich verzaubern von dem Farbenspiel der sanften Sanddünen, den grandiosen Sonnenauf – und Untergängen und dem unvergleichlichen Sternenhimmel der Sahara. Zu Fuß oder auf dem Rücken des Kamels wandern Sie durch traumhafte Landschaften der Sahara und sind unterwegs auf den Spuren der Nomaden. Ein Aktivurlaub, bei dem man Bewegung mit Ruhe und Entspannung verbinden kann.

Stille & Einfach Sein in der Wüste Sinai

Stille & Einfach Sein in der Wüste Sinai

Einfach Sein in der tiefen Stille der Wüste. Gehen. Stehen. Liegen. Staunen. Hören, wie Deine Füße im Gehen den Sand berühren. Sehen, wie die Farben und die Schatten im Laufe des Tages ändern – wie ein Sandkorn einen Schatten wirft… Einfach nur Sein – nichts leisten oder tun müssen. Stille. Wind. Feuer. Sterne. Mond. Sonne. Schatten. Alles wird ganz einfach in diesen Tagen und Nächten in der Wüste Sinai… Nichts Besonderes – aber gewaltig und einmalig…

Meditativer Kameltreck in der Wüste Sinai

Meditativer Kameltreck in der Wüste Sinai

Durch enge Täler, über Pässe, sogar auf ein Hochplateau mit endlos weiter Aussicht, führt uns diese Reise bis in die unsagbare Weite der Sand- und Dünenlandschaft des westlichen Teils der Wüste Sinai. Per Kamel oder zu Fuß, ums Feuer sitzen, auf der Erde liegen, unter den Sternen schlafen. Diese Reise ist eine Einladung tief zu entspannen und Dich anzuschließen an die natürliche Kraft der Elemente und der endlosen Weite der Wüste und des blauen Himmels.

Eremit auf Zeit in der Wüste Sinai

Eremit auf Zeit in der Wüste Sinai

Rückkehr zum Usprung
12 von 17 Wüstentagen verbringt jeder Teilnehmer alleine mit Sich an einem beschützten Platz tief in der Wüste. Rückkehr zum Ursprung. Den eigenen Rhythmus und den Rhythmus von Tag und Nacht wieder mit einander in Einklang bringen. Die tiefe Stille der Wüste erfahren. Tag für Tag den weiten blauen Himmel „einverleiben“. Nacht für Nacht die Bewegung der Sterne und Planeten erleben. Auf der Erde schlafen. Die Elemente pur und einfach „begreifen“. Am eigenen Feuer Essen oder Tee kochen. Oder Fasten. Das tun, was stimmig ist.

Weihnachten und Jahreswende in der Wüste Sinai

Weihnachten und Jahreswende in der Wüste Sinai

Meditation * Stille * Rituale
Die Zeit um Weihnachten und Silvester lädt dazu ein, Rituale zu feiern. Die Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft, sowie der weite blaue Himmel über der Wüste und am Abend der Mond und die Sterne, unterstützen uns dabei. Begegnung und Stille, Tiefe und Weite, Innehalten und EINFACH SEIN, am Fuße des Berges, worauf die Reste des Tempels der Göttin Hathor stehen, mitten in der Wüste Sinai, an einem der kraftvollsten Plätze auf unserem Planeten.

Fasten im Kloster St. Marienthal

Fasten im Kloster St. Marienthal

Das Klosterstift St. Marienthal in Ostritz ist das älteste Frauenkloster des Zisterzienserordens in Deutschland. Das Erlebnis der klösterlichen Gastfreundschaft inmitten der Oberlausitz, im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechische Republik, ist etwas Besonderes. Durch die Lage am Fluss inmitten schöner, waldreicher Natur ist das Kloster ein prädestinierter Ort um Ruhe und Erholung zu finden. Neben den Einkehrtagen, die das ganze Jahr über im Kloster möglich sind, findet regelmäßig der beliebte Fastenkurs ‚Fasten für Gesunde nach Dr. Buchinger‘ im Kloster statt.

Natur Erlebnis & Yoga Retreat in Sri Lanka

Natur Erlebnis & Yoga Retreat in Sri Lanka

Neben den paradiesischen Stränden hat die Perle im Indischen Ozean noch eine gebirgige, grüne Seite! Entdecken Sie buddhistische Tempel in Kandy und fahren Sie dann weiter ins Hochland Richtung Nuwara Eliya durch die Teeplantagen. Schon die Engländer haben sich im Hochland wohlgefühlt und wussten den original Ceylon Tee sowie die kühleren Temperaturen zu schätzen. Das Kolonialflair in Nuwara Eliya, die Wanderung durch die skurrile Graslandschaft der Horton Plains, das Hippie Feeling in Ella, die Besteigung des ‚Little Adams Peak‘ sowie die Begegnung mit zahlreichen Elefanten in groß und klein im Udawalawe Nationalpark bilden ein Potpourri der unvergesslichen Reisemomente. Nach diesem erlebnisreichen und aktiven Naturerlebnis verbringen Sie eine Woche im Talalla Yoga Retreat am schönen tropischen Sandstrand. Diese Retreatwoche steht ganz im Zeichen von Yoga, Meditation, hochwertiger Ernährung, Gesundheit und Vitalität.

Vipassana Meditationskurs, Sri Lanka

Vipassana Meditationskurs, Sri Lanka

Für alle, die die Herausforderung eines zehntägigen Vipassana Meditationskurs annehmen möchten, haben wir hier eine ganz besondere Reise! In kleiner Gruppe erkunden Sie zunächst die wundervolle Ecken des Kulturdreiecks der schönen, tropischen Insel Sri Lanka. Mit diesen tollen Eindrücken, ausgeruht und gestärkt, geht es dann zum Meditationskurs in die Einfachheit des Meditationszentrums bei Kandy. Angeleitet wird der Vipassana Meditationskurs auf Englisch von einer buddhistischen Nonne. Der Tagesablauf besteht aus Sitzmeditation, Gehmeditation, den Mahlzeiten sowie Diskussionen/Vorträge zu buddhistischen Themen. Der Tag beginnt um 5:00 Uhr morgens und endet um 21:30 Uhr abends. Es ist eine Zeit der Ruhe, Einkehr, Einfachheit, der Atmung, der Emotionen, der Inspirationen.

Meditationskurs im Tibetischen Kloster, Nepal

Meditationskurs im Tibetischen Kloster, Nepal

Schon in den Anfängen war das lebendige Kloster ein Ort der buddhistischen Bildung und Meditation sowohl für Tibeter als auch für internationale Gäste.  Das Kloster versteht sich als eine Begegnungsstätte für östliche und westliche Kulturen; für geistliches und weltliches Leben. Einer der Gründer – Lama Zopa Rinpoche – unterrichtete 1971 die erste Gruppe westlicher Besucher. Dieser Tradition ist das Kloster bis heute treu geblieben. Der zehntägige Basiskurs ‚Discovering Buddhism‘ ist der ‚Klassiker‘ im Tibetischen Kloster und wird mehrmals im Jahr abgehalten.

  • 1
  • 2

Login

Lost your password?