Auf den Spuren des Christentums – Rundreise Armenien

Auf den Spuren des Christentums – Rundreise Armenien

Mitten in der Bergwelt des Kaukasus, zwischen Europa und Asien, liegt Armenien, das Land, das als eines der ältesten christlichen Länder der Welt gilt. Ihre Rundreise führt Sie zu zahlreichen Klöstern, Kathedralen und Kirchen Armeniens, die als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO stehen. Sie besuchen frühchristliche Pilgerstätten und frühmittelalterliche Kulturdenkmäler. Armeniens Hauptstadt Jerewan, die im 500 vor Christi entstanden sein soll, feiert 2018 ihr 2800-jähriges Bestehen.

Der biblische Berg Ararat – Ankerplatz der Arche Noah
Der Berg Ararat ist das Wahrzeichen Armeniens, das bereits im Jahr 301 das Christentum zur Staatsreligion erklärt hat. Laut Überlieferung geht die Armenische Apostolische Kirche auf die Apostel Judas Thaddäus und Bartholomäus zurück. Die „Heilige Lanze“, die Christus getötet haben soll, wird in der Schatzkammer der Kathedrale Etschmiadsin, der ältesten Kirche der Welt, aufbewahrt. Die tiefen christlichen Wurzeln sind bis heute überall im Land spürbar.

Alte Kulturschätze entdecken
Neben der ältesten Stadt und der ältesten Kirche der Welt lernen Sie in Armenien auch das älteste Alphabet kennen. Ein Mönch hat es bereits im Jahr 400 nach Christi entwickelt. Die älteste Weinkellerei der Welt ist in einem Höhlenkomplex im Dorf Areni am Fluss Arpa entdeckt worden. Die Armenier haben schon vor 6000 Jahren Wein angebaut. In Areni hat man bei Ausgrabungen auch den ältesten Schuh der Welt gefunden. Er wird auf 5500 Jahre geschätzt. Doch nicht nur die vielen historischen Funde machen Ihre Rundreise durch das „Land der Steine“ so interessant.

Kulinarische Köstlichkeiten probieren
Armenien gilt als das Heimatland der Aprikose, früher „Armenischer Apfel“ (lat. Mela armeniaca, lat. Pomun armeniacum) genannt. Das Armenische Brot Lavasch, zählt seit 2014 sogar zum immateriellen Weltkulturerbe. Und den Armenischen Cognac müssen Sie einfach probieren. Er gilt als einer der köstlichsten der Welt. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch die Städte, Dörfer, Seen- und Berglandschaften. Ein Highlight ist der Ausflug zum Sewansee, der „blauen Perle Armeniens”, einem gigantischen Süßwassersee auf 2.000 Meter Höhe.

Quick Facts

Reiseart
individuelle Organisation zum Wunschtermin ab zwei Personen

Reisezeit 
Mai – Oktober

Einreise / Impfbestimmungen
gültiger Reisepass
keine Impfungen vorgeschrieben

ähnliche Reisen:
Auf den Spuren der Sufis in Usbekistan

Reiseablauf

Abflug ab Deutschland / Österreich / Schweiz / oder andere

Abflug von Ihrem bevorzugten Flughafen. Der Abflug ist weltweit möglich.

Ankunft in Jerewan und Empfang durch Ihre armenische Reiseleitung. Transfer ins Hotel.

Jerewan

Frühstück im Hotel. Stadtrundfahrt rund um Jerewan. Besichtigen Sie den Republik Platz, das Ministerium des Auswärtigen Amtes, das zentrale Postamt, die Nationale Gemäldegalerie und das Regierungshaus. Besuch des Historischen Museum, wo Exponate aus antiken Zeiten ausgestellt werden. Besuch von Genozid Gedenkstätte- gewidmet den Opfern des Genozids im Jahre 1915. Übernachtung im Hotel in Jerewan.

Jerewan – Edschmiadzin – Jerewan

Am Morgen fahren Sie in die Stadt Edschmiadzin– das religiöse Zentrum der armenischen apostolischen Kirche. Besichtigen Sie die Hauptkathedrale und zwei weitere Kirchen- Surb Hripsime und Surb Gajane (UNESCO). Am Sonntag werden Sie die Gelegenheit haben am Gottesdienst teilzunehmen, wobei sakrale Gesänge erklingen. Auf dem Rückweg nach Jerewan halten Sie an den Ruinen des Tempels Zvartnots (UNESCO)- ein frühmittelalterliches armenisches Denkmal, das in den Jahren 643-652 gebaut wurde. In Jerewan besuchen Sie das Historische Museum.
Am Abend bewundern Sie die hohen Springbrunnen am Republikplatz. Übernachtung in Jerewan.

Jerewan – Aruch – Talin – Gjumri

Durch die grüne Stadt Aschtarak fahren Sie zur Kirche Aruch– eine der wichtigsten mittelalterlichen Bauwerke des 7. Jahrhunderts. Fahrt in die Stadt Talin mit Besichtigung der imposanten Kathedrale aus der zweiten Hälfte des 7. Jahrhunderts. Fahrt in die Stadt Gjumri – die zweitgrößte Stadt Armeniens. Gjumri war ein wichtiges Kulturzentrum des 19. Jahrhunderts. Übernachtung in Gjumri

Gjumri – Haghpat – Sanahin – Dilijan

Stadtrundgang im alten Stadtzentrum der Stadt, die unter dem Erdbeben von 1988 gelitten hat. Weiterfährt in die Stadt Haghpat. Freuen Sie sich auf den Besuch zweier Klosteranlagen –Sanahin und Haghpat (UNESCO). Die Klöster Haghpat und Sanahin reichen bis in das 10. Jahrhundert zurück und sind die wichtigsten Bildungsstätten des mittelalterlichen Armeniens. Weiterfahrt in die Stadt Dilijan– eine der berühmten Kurorte Armeniens. Übernachtung in Dilijan.

Dilidschan – Sevan – Jerewan

Wegen ihrer natürlichen Schönheit wird die Stadt oft mit der Schweiz verglichen.
Oberhalb des Flusses Agstev liegt das Kloster Goschavank inmitten der dichten Wälder. Im Anschluss fahren Sie an den Sevansee– den zweiten höchsten Süßwassersee der Welt, der etwa 2.000 Meter über dem Meeresspiegel ist. Besuchen Sie das Klosters Sevanavank auf der Halbinsel. Fahrt nach Jerewan. Übernachtung im Hotel.

Jerewan – Chor Virap – Noravank – Jerewan

Fahrt zum Kloster Chor-Virap (4. Jh.). Das Kloster liegt im Ararat-Tal, wo der biblische Berg Ararat so nah zum Greifen scheint. Weinverkostung im Dorf Areni. Weiterfahrt zum Kloster Noravank aus dem 12. Jh. Das Kloster befindet sich in der engen Schlucht von Amaghu, wo die roten Felsen im Hintergrund eine sehenswerte Sicht versprechen. Rückfahrt nach Jerewan. Übernachtung im Hotel in Jerewan.

Kloster Geghard

Am Morgen besuchen Sie Matenadaran, das Handschriftenmuseum, wo historische Dokumente von vielen Jahrhunderten ausgestellt sind. Fahrt zum Tempel Garni. Der Tempel stammt aus der hellenistischen Zeit und ist dem Gott der Sonne gewidmet. Wir besuchen die Perle der mittelalterlichen armenischen Architektur: das Kloster Geghard, eingetragen in die UNESCO- Weltkulturerbeliste. Das Kloster ist teilweise aus einem Felsen ausgehaut. Rückfahrt nach Jerewan. Übernachtung im Hotel in Jerewan.

Jerewan – Rückflug

Frühstück am frühen Morgen, Check-Out im Hotel und anschließend transfer zum Flughafen

Preise & Infos 2018:

Rundreise auf den Spuren des Christentums – Armenien
9 Tage / 8 Übernachtungen

individuelle Organisation zum Wunschtermin ab zwei Personen

Reisepreis: 885,-€ p.P. im Doppelzimmer
Einzelzimmer Zuschlag: 200,-€

Leistungen im Preis enthalten:

-Reiseinformationen
-individueller Flughafentransfer, alle tranfers
– 9 Tage/8 Nächte Rundreise, individuell im klimatisierten PKW mit deutschsprachigen Fahrer/Guide inkl. aller Eintritte und Steuern
– Unterbringung in 4* Hotels im Doppelzimmer mit Frühstück
– deutschsprachige Betreuung vor Ort mit telefonischer Erreichbarkeit

nicht im Preis enthalten:
– Internationaler Flug nach Jerewan, Armenien
– Persönliche/ individuelle Ausgaben, Trinkgelder

Im Reiseangebot bieten wir Ihnen einen passenden Flug zum tagesaktuellen Flugpreis mit an.

klosterreisen_armenien

Kontakt

Reisedetails


Klicken Sie in das Feld, um einen Kalender aufzurufen, in dem Sie den gewünschten Zeitraum markieren können.

Date
4. May 2018
Category
Reiseziele
Tags
Armenien Rundreisen
Follow Us