Meditationsreise Usbekistan

Usbekistan
Meditationsreise 'Auf den Spuren der Sufis...'
29.03. - 12.04.2018

Auf den Spuren der Sufis…
Diese einzigartige Meditationsreise nach Usbekistan führt sie zu den mystischen Orten der alten Seidenstrasse. Auf diesen Wegen wurden damals nicht nur Waren sondern auch geistige Inhalte befördert und ausgetauscht. Die sagenumwobenen Städte Buchara und Samarkand waren Schmelztiegel für Ethnien, Philosophien und Religionen.
Im Süden von Usbekistan, in Termez, gibt es uralte buddhistische Ausgrabungsstätten. Ansonsten werden die Heiligtümer des Landes dem Islam zugeordnet. Dieser wird in Usbekistan in einer freien und toleranten Art gelebt. Es mischen sich auch schamanistische und zoroastrische Elemente mit ein.

Der Sufismus wird oft als das mystische Herz des Islam bezeichnet. Man kann ihn aber auch weiter fassen als den mystischen Kern aller Religionen. Ziel dieser Glaubensrichtung ist es, unmittelbar mit dem Einen in Kontakt zu kommen. Im Westen ist der Sufist Dschalal ad-Din ar-Rumi gut bekannt. In Buchara hat Bahauddin Nakschbandi gelebt. Er ist vielleicht der bekannteste Sufist aus Usbekistan. Es gibt aber noch viele andere. Man kann ihre Mausoleen besuchen und dort meditieren. Die Mausoleen, mal mitten in der Stadt, mal einsam in der Natur, werden als starke Kraftorte empfunden.

Login

Lost your password?